Geschichte der Reister Schützenhalle

Im Protokoll vom 06.02.1955 ist erstmals vom Neubau der Schützenhalle die Rede. In der außerordentlichen Generalversammlung vom 16.02.1955 sprach sich die Mehrheit der Schützenbrüder für einen Neubau der Schützenhalle aus (71 Mitglieder waren dafür, 7 dagegen, 1 ungültige Stimme). Die Versammlung genehmigte einstimmig den käuflichen Erwerb des Grundstückes (Reister Weiden) von der politischen Gemeinde Reiste zum Kaufpreis von 4.150,- DM.

 

Somit konnte mit dem Bau begonnen werden. Die für den Bau benötigten Bruchsteine wurde mit mühevoller Arbeit mit Treckern aus dem Steinbruch am Landenbecker Berg geholt. Nun ging es Schlag auf Schlag. Dennoch, durch das anhaltende Regenwetter im April verzögerten sich die Bauarbeiten. Es zeichnete sich ab, das bis zum 2. Sonntag im Juni der Hallenbau noch nicht stand. So wurde beschlossen, das Schützenfest auf den 23., 24. und 25. Juli zu verlegen. Die Einweihung der neuen Halle wurde am 23. Juli mit vielen Gästen und dem amtierenden Königspaar Hubert Lüttecke und Irmgard Reinert gefeiert. Die kirchliche Weihe des Gebäudes nahm Pfarrer Anton Normann vor.

 

Nicht vergessen werden darf in diesem Zusammenhang unser damaliger 1. Brudermeister Josef Schnöde aus Herhagen, der durch unermüdlichen Einsatz allen Schützen ein Vorbild war, ihm war keine Arbeitsstunde für den Verein zu viel.

 

In den folgenden Jahren wurde die Schützenhalle stets renoviert und ausgebaut.

Hier ein kleiner Einblick über die Baumaßnahmen:

 

1955 Grundstückskauf und Hallenbau

1960 Deckenverkleidung kleiner Saal

1964 Anbringung Außenputz und weiterer Innesausbau

1968 Seperater Eingang kleiner Saal und Installation Elektroheizung

1969 Deckenverkleidung große Halle

1980 Erneuerung Theken große Halle und Toiletten

1983 Renovierung Speisesaal

1984 Renovierung Damentoiletten, Küche und Kühlkeller

1985 Anbau Eingang Reister Keller und neue Fenster kleiner Saal

1986 Erneuerung Dach und Wärmeisolierung

1988 Installation von Duschen für Ferienlager

1990 Bau von Toiletten, Erneuerung Eingang kleiner Saal und Installation einer Lautsprecheranlage

1991 Bau einer Vogelstange mit Kugelfang

1992 Bau von neuen Toiletten, Theke, Kühlräume, Büro und Garderobe in der großen Halle

1993 Pflasterung des Weges unterhalb der Halle

1994 Erneuerung Dacheindeckung, Bau einer Weintheke, Bau einer Behindertentoilette

1996-1998 Umfassende Renoverung und Neubau eines Anbaus

2004 Erneuerung der Hallenbeleuchtung große Halle

2009 Renovierung Hallenboden kleiner Saal

2010 Erneuerung der Außentüren

2011 Renovierung der Toiletten große Halle, Neugestalltung Treppenhaus Reister Keller, Pflasterarbeiten Vorplatz

 

Da die Arbeiten an und in der Schützenhalle nicht von alleine passieren bedankt sich der Vorstand und die Schützenbruderschaft bei allen, die in den letzten Jahre Ihre Zeit für Baumaßnahmen zur Verfügung gestellt haben.