Pressemitteilung

 

Thomas Bruder ist neuer Jungschützenkönig in Reiste

Königswürde zum 18. Geburtstag

 

Die Reister Jungschützen haben am 30. April an der Schützenhalle in Reiste ihren neuen Jungschützenkönig ermittelt. Am Ende eines spannenden Kampfes konnte sich Thomas Bruder aus Erflinghausen gegen fünf weitere Mitbewerber durchsetzen. Er löst damit Christian Sommer als König der Reister Jungschützen ab.  Insgesamt benötigten die Schützen 141 Schuss um den von Uli Erves erbauten Vogel aus dem Kasten der Reister Vogelstange zu holen. Thomas Bruder sicherte sich die Jungschützenkönigswürde zu seinem 18. Geburtstag, den er genau an diesem Tag feiern konnte.

Thomas Bruder ist Auszubildender im 2. Lehrjahr bei der Firma Martinrea Honsel. Groß war auch die Freude bei seinen Freunden aus dem „Bauwagen Reiste“. Zusammen mit dem neuen König feierten die Reister Jungschützen mit den Gästen bis spät in die Nacht auf der anschließenden Mai-Fieber Party im ausverkauften Reister Keller.

 

Der neue Jungschützenkönig wird im Rahmen der Ehrungen auf dem Reister Schützenfest am zweiten Juliwochenende proklamiert und ist im Festzug mit seinem Freundeskreis dabei. Im Rahmen des diesjährigen Gemeindeschützenfestes, das am 15. und 16.9.2018 in Reiste stattfindet, kann er darüber hinaus am Vogelschießen um die Würde des Gemeindejungschützenkönigs teilnehmen.   

 

 


 

Pressemitteilung

 

 Mai-Fieber am 30. April in Reiste

 

Jungschützen laden zur Mai-Fieber Party nach Reiste

Die Jungschützen der Schützenbruderschaft Reiste veranstalten am Sonntag, den 30. April im Reister Keller der Schützenhalle zum dritten Mal ihre Mai-Fieber Party. Die Nachwuchsschützen, die die Fete gemeinsam mit dem Vorstand der Schützenbruderschaft organisieren, freuen sich mit Jung und Alt in den 1. Mai feiern zu können. 

Bereits ab 18 Uhr ermittelt die Schützenbruderschaft St. Pankratius einen neuen Jungschützenkönig an der Reister Vogelstange. Sie sucht damit einen Nachfolger für Christian Sommer, der im vergangenen Jahr als achter Jungschützenkönig in die Chronik der Bruderschaft einging. Auf den Vogel dürfen alle Mitglieder der St. Pankratius-Schützenbruderschaft schießen, die zwischen 16 und 25 Jahre alt sind. Schützen unter 18 Jahren benötigen eine Einverständniserklärung ihrer Eltern. Der neue Jungschützenkönig wird im Rahmen der Ehrungen am Samstag des Reister Schützenfestes proklamiert und dann am darauf folgenden Sonntag mit seinem Stammtisch im Festzug mit dabei sein. Der Vorstand der Schützenbruderschaft freut sich auf eine rege Beteiligung seiner  Jungschützen aber auch der Reister Bewohner. Für das leibliche Wohl an der Vogelstange ist bestens gesorgt. Diejenigen, die selbst nicht kommen können, haben die Möglichkeit, das Vogelschießen im Internet über die am Hallendach angebrachte Webcam zu verfolgen (www.reister-schuetzen.de).

 

 

Ab 20 Uhr steigt dann im Reister Keller die Mai-Fieber Party mit DJ Müller. Marius Rarbach alias DJ Müller sorgt seit der ersten Mai-Fieber Party für Stimmung im Reister Keller und konnte von den Jungschützen auch für diesjährige Fete verpflichtet werden. Auf die Besucher wartet frisches Veltins zum Preis von 1 €, eine Sekt- und Bowlebar sowie eine Pizzabude. Eingeladen zur Party sind alle, die am kommenden Sonntag gemeinsam mit den Jungschützen in den 1. Mai feiern möchten. Der Eintritt  beträgt 5 Euro, Einlass ist ab 16 Jahren. Am Eingang erfolgt eine Ausweiskontrolle. 


Vorstand der Reister Schützenbruderschaft blickt auf

ein erfolgreiches Jahr zurück

Markus Schulte ist neuer Geschäftsführer

 

 

Auf ein erfolgreiches Jahr konnte der Vorstand der Schützenbruderschaft Reiste auf der diesjährigen Generalversammlung zurückblicken. Schriftführer Jörg Heite berichtete bei der Vorstellung des Kassenberichtes 2017 von einem der umsatzstärksten Jahre der Vereinsgeschichte. Dies führte er insbesondere auf die positiv verlaufenden Veranstaltungen des Jahres zurück. Bestätigen konnte dies der Vorsitzende des landwirtschaftlichen Vereins Stefan Fuchte insbesondere für den Reister Markt, der im vergangenen Jahr sehr gut besucht war.  

 

Brudermeister Gottfried Fuchs konnte im Rahmen der Versammlung wieder auf zahlreiche erfolgreich abgeschlossene Baumaßnahmen hinweisen. So wurden nach Vorgaben der Behörden ein Zaun um die Vogelstange errichtet, eine neue Spülmaschine für die Küche angeschafft, die Theke im Reister Keller sowie das Parkett im Großen Saal erneuert sowie gemeinsam mit dem landwirtschaftlichen Verein Reiste in eine Platzverbesserung an der Schützenhalle investiert. Darüber hinaus konnte für die Schützenhalle eine neue Lautsprecheranlage angeschafft werden. Fuchs bedankte sich bei den zahlreichen Helfern, die mit vielen ehrenamtlichen Stunden zum Gelingen der Bauprojekte beigetragen haben. Er berichtete, dass die Elektriker Hanno Tigges und Frederic Engelhard allein für die Installation der neuen Lautsprecheranlage 1,6 km Kabel in der Schützenhalle verlegt haben.

 

Gottfried Fuchs stellte im Anschluss auf den Jahresrückblick die für das Jahr 2018 geplanten Vorhaben vor. Mit der Erneuerung der Deckenbeleuchtung im kleinen Saal, den Austausch von Kühlaggregaten in den Kühlkellern, Durchforstungsmaßnahmen um die Halle sowie der Erneuerung von Tischplatten hat sich der Vorstand in diesem Jahr eine überschaubare Zahl von Maßnahmen vorgenommen. Da die Schützenbruderschaft Reiste in diesem Jahr Ausrichter des Gemeindeschützenfestes aller Bruderschaften der Gemeinde Eslohe ist, will sich der Verein auf die Vorbereitung und Organisation dieser Veranstaltung konzentrieren. Das Gemeindeschützenfest findet am 15. und 16.09.2018 in Reiste statt. 

 

Im Rahmen der anstehenden Neuwahlen stellte sich Gottfried Fuchs für weitere drei Jahre als Brudermeister zur Verfügung. Er wurde anschließend unter großem Applaus der anwesenden 155 Schützenbrüder einstimmig wiedergewählt. Geschäftsführer Dietmar Erdmann stellte sich nicht mehr zur Wahl. Als Nachfolger wurde auf Vorschlag des Vorstandes Markus Schulte, bislang Dorfoffizier für die Ortschaft Beisinghausen, einstimmig gewählt. In Ihren Ämtern wurden ferner die Offiziere Matthias Siepe (Dorfoffizier Niederreiste), Bernd Gödde (Dorfoffizier Herhagen), Hubert Fischer (Dorfoffizier Nichtinghausen) und Hans-Jürgen Härtel (Fahnenoffizier) bestätigt. Reinhard Tigges, Dorfoffizier für den Bereich Reiste-Süd, stellte sich nicht mehr zur Wahl und wurde vom Vorstand in die Ehrenabteilung des Vereins verabschiedet. Als Nachfolger wurde Daniel Kenter gewählt. Jungschützenoffizier Markus Bruder wurde als 3. Zugoffizier berufen. Nachfolger auf der Position des Jungschützenoffiziers ist Luca Fuchte. Als Dorfoffizier für Beisinghausen konnte Johannes Struwe gewonnen werden.  

 

Die im Rahmen der Generalversammlung durchgeführte Hutsammlung brachte einen Erlös von 800 €, der auf Initiative des Kreisschützenbundes für das schwerstbehinderte Mädchen Lotti aus Bad Berleburg bestimmt ist.

 

 

Für eine Überraschung sorgte Gottfried Fuchs noch am Ende der Versammlung, als er dem Präses der Bruderschaft, Pastor Volker Staskewitz, einen Schützenhut übergab. Dieser gehöre, so Fuchs, zur zwingenden Grundausstattung eines jeden Schützenbruders.

 


 

Pressemitteilung Schützenbruderschaft St. Pankratius 1920 Reiste e.V.

 

 

 

 

Generalversammlung der Schützenbruderschaft Reiste

 

 

 

Die Schützenbruderschaft St. Pankratius 1920 Reiste e.V. lädt alle Mitglieder am Samstag, den 20.01.2018 um 20.00 Uhr zur ordentlichen Generalversammlung in den Kleinen Saal der Schützenhalle in Reiste ein. Neben Neuwahlen stehen unter anderem die Vorlage der Jahresrechnung 2017 und Informationen zum Schützenfest sowie zur diesjährigen Ausrichtung des Gemeindeschützenfestes auf der Tagesordnung. Die vollständige Tagesordnung kann im Internet unter www.reister-schuetzen.de eingesehen werden. Der Vorstand der Schützenbruderschaft freut sich auf eine gute Beteiligung der Schützenbrüder und lädt im Anschluss an die Versammlung noch zum Austausch und gemütlichen Beisammensein ein.

 


Neuer Schützenkönig

Bernd Luttermann aus Erflinghausen heisst der neue Schützenkönig der Schützenbruderschaft Reiste. Der 41-jährige Zimmermann konnte den Vogel mit dem 145. Schuss nach einem spannenden Duell mit Andre Fredebeil aus dem Kugelfang holen. Seine Königin ist seine Ehefrau Susanne. Luttermann führt eine Familientradition fort: Vater Gerhard war vor 50 Jahren König der Reister Schützen.

 

Vizekönig wurde Marius Spork aus Erflinghausen. Der 23-jährige war bereits Jungschützenkönig im Verein und ist im Vorstand aktiv. Seine Vizekönigin ist Kristin Becker. 

Neuer Schützenkönig in Reiste ist Bernd Luttermann aus Erflinghausen. Ihm zur Seite steht seine Ehefrau Susanne. Vizekönig wurde Marius Spork mit Kristin Becker.

 

 

 


Heinrich Fredebeil

Dem vierjährigen Heinrich Fredebeil gelang beim Kinderschützenfest der entscheidende Treffer: Zusammen mit der gleichaltrigen Franziska Jürgens regiert er für ein Jahr die Reister Kinder. Vizekönig wurde Anton Gödde (6) aus Herhagen, er wählte die siebenjährige Pia Fischer aus Nichtinghausen zur Vizekönigin. Beide neue Regenten hatten zahlreiche Mitbewerber und so lieferten die Nachwuchsschützen den vielen Zuschauern einen spannenden Kampf um die Königswürde. Im nächsten Jahr können die neuen Majestäten dann im Festzug bejubelt werden. Aber auch, wer beim Schießen kein Glück hatte, kam in der Schützenhalle voll und ganz auf seine Kosten: Phantasievolle Luftballons und bunt geschminkte Gesichter, Hüpfburg, Mal- und Bastelecke, Tischtennis und Kicker, Jonglierkiste, Sandkasten, Fahrzeuge, ein großes Cafeteria-Angebot und die Verlosung attraktiver Preise für alle Altersklassen lockten erneut zahlreiche Familien nach Reiste. 


Kinderschützenfest 2017


Das Kinderschützenfest  wird am Sonntag, 18. Juni, gefeiert. Beginn ist um 13.30 Uhr in der Schützenhalle. Hier treffen sich alle Kinder, die im Festzug mitgehen möchten und erhalten zu diesem Anlass kleine Fahnenstangen. Die Kinder, die von den Königspaaren eine Einladung für den Hofstaat erhalten haben, treffen sich an der Volksbank. Das Fest wird musikalisch von der Musikkapelle Remblinghausen begleitet. Nach dem Festzug mit dem amtierenden Königspaar Max Rupprecht und Elise Kremer sowie dem Vizekönigspaar Anna Wobbe und Tristan Schnöde folgen Königstanz und Bonbonwerfen. In der Schützenhalle warten zahlreiche Attraktionen auf die jüngsten Schützenbrüder und -schwestern: eine Tombola mit attraktiven Preisen, Hüpfburg, Kinderschminken, Sandkasten und Fahrzeuge für die Kleinsten, Mal- und Bastelecke, Nagelbalken, Luftballonfiguren, Wikingerschach, Jonglierkiste, Stelzen, Riesen-Jenga und vieles mehr für die größeren Kinder. Nicht zuletzt wird natürlich auch ein neuer Kinderschützekönig mit der Armbrust ermittelt. Die Eltern der Königspaare sorgen mit einer reichhaltigen Cafeteria für das leibliche Wohl. Die Schützenbruderschaft freut sich über zahlreiche große und kleine Kinder mit ihren Familien.


Neuer Jungschützenkönig


 

 Christian Sommer ist neuer Jungschützenkönig in Reiste

 

Spannender Kampf unter der Vogelstange

 

Die Reister Jungschützen haben am 30. April an der Schützenhalle in Reiste ihren neuen Jungschützenkönig ermittelt. Am Ende eines spannenden Kampfes mit mehreren Bewerbern konnte sich Christian Sommer aus Büenfeld durchsetzen und löst Christian Schulte als König der Reister Jungschützen ab.  Insgesamt benötigten die Schützen 131 Schuss um den von Uli Erves erbauten Vogel aus dem Kasten der Reister Vogelstange zu holen.

Der 20-jährige Jungschützenkönig Christian Sommer arbeitet als Elektriker bei der Firma innogy. Groß war auch die Freude bei seinen Eltern und seiner Schwester, die sich spontan auf den Weg nach Reiste machten, als sie von der Königswürde erfahren haben. Zusammen mit dem neuen König feierten die Reister Jungschützen mit den Gästen bis spät in die Nacht auf der anschließenden Mai-Fieber Party im ausverkauften Reister Keller.

Der neue Jungschützenkönig wird im Rahmen der Ehrungen auf dem Reister Schützenfest am zweiten Juliwochenende proklamiert und ist im Festzug mit seinem Freundeskreis dabei. 


Pressemitteilung

 

 Mai-Fieber am 30. April in Reiste

 

Jungschützen laden zur Mai-Fieber Party nach Reiste

Die Jungschützen der Schützenbruderschaft Reiste veranstalten am Sonntag, den 30. April im Reister Keller der Schützenhalle ihre 2. Mai-Fieber Party. Das im vergangenen Jahr erfolgreich umgesetzte Konzept der Jungschützen wird damit fortgeführt.

Bereits ab 18 Uhr ermittelt die Schützenbruderschaft St. Pankratius einen neuen Jungschützenkönig an der Reister Vogelstange. Der neue König wird Christian Schulte ablösen, der im vergangenen Jahr als siebter Jungschützenkönig in die Chronik der Bruderschaft einging. Auf den Vogel dürfen alle Mitglieder der St. Pankratius-Schützenbruderschaft schießen, die zwischen 16 und 25 Jahre alt sind. Schützen unter 18 Jahren benötigen eine Einverständniserklärung ihrer Eltern. Der neue Jungschützenkönig wird im Rahmen der Ehrungen am Samstag des Reister Schützenfestes proklamiert und dann am darauf folgenden Sonntag mit seinem Stammtisch im Festzug mit dabei sein. Der Vorstand der Schützenbruderschaft freut sich auf eine rege Beteiligung seiner  Jungschützen aber auch der Reister Bewohner. Für das leibliche Wohl an der Vogelstange ist bestens gesorgt. Diejenigen, die selbst nicht kommen können, haben die Möglichkeit, das Vogelschießen im Internet über die am Hallendach angebrachte Webcam zu verfolgen (www.reister-schuetzen.de).

 

Ab 20 Uhr steigt dann im Reister Keller die Mai-Fieber Party mit DJ Müller. Marius Rarbach alias DJ Müller hat bereits auf der ersten Mai-Fieber Party im vergangenen Jahr für Stimmung im Reister Keller gesorgt und konnte von den Jungschützen auch für diesjährige Fete verpflichtet werden. Auf die Besucher wartet frisches Veltins zum Preis von 1 €, eine Sektbar sowie eine Pizzabude. Eingeladen zur Party sind alle, die am kommenden Sonntag gemeinsam mit den Jungschützen in den 1. Mai feiern möchten. Die Party beginnt um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.  Einlass ist ab 16 Jahren. Am Eingang erfolgt eine Ausweiskontrolle.

 

 

 

Pressemitteilung

 

 

 

 

Baumaßnahmen stehen im Mittelpunkt der Generalversammlung der Schützenbruderschaft

Reiste

Toilettenumbau im kleinen Saal erfolgreich abgeschlossen

 

 

Auf erfolgreich abgeschlossene Baumaßnahmen konnte Gottfried Fuchs, der die diesjährige Generalversammlung der Schützenbruderschaft Reiste erstmals nach seiner Wahl zum Brudermeister im vergangenen Jahr leitete, zurückblicken. So wurden in nur vier Monaten Bauzeit die Toiletten des kleinen Saals der Schützenhalle vollständig erneuert und modernisiert. Vielen ehrenamtlichen Helfern ist es zu verdanken, dass die Umbaumaßnahme pünktlich zur Generalversammlung fertig gestellt und von den 141 anwesenden Reister Schützen begutachtet werden konnte. Neben zeitgerechten WC-Anlagen stehen den Hallenbesuchern und Gästen nunmehr auch eine funktional eingerichtete Behindertentoilette sowie ein Baby-Wickelraum zur Verfügung. Dass es sich um ein gelungenes Projekt handelt, zeigte die durchweg positive Resonanz der Vereinsmitglieder. Neben diesem Bauprojekt wurden in der Schützenhalle noch die Heizungsanlage sowie die Gasanlage in der Küche und die Feuerlöschvorrichtungen erneuert. Gottfried Fuchs bedankte sich bei allen Helfern für viele ehrenamtlich geleistete Stunden und hob insbesondere die Unterstützung durch die Jungschützen hervor, die sich bei den Baumaßnahmen aber auch bei der Neuausrichtung des Jungschützenfestes tatkräftig mit eingebracht haben. Das Interesse der Jungschützen am Vereinsleben zeige, dass man sich um die Zukunft des Schützenvereins keine Sorgen machen müsse.

 

Gottfried Fuchs stellte im Anschluss auf den Jahresrückblick die für das Jahr 2017 geplanten Baumaßnahmen vor. Mit den Erneuerungen der Lautsprecheranlage, der Theke im Reister Keller, des Parkettbodens in der großen Halle sowie weiteren technischen Neuanschaffungen hat sich die Bruderschaft erneut viel vorgenommen. Daneben werden im Rahmen der anstehenden Abnahme durch die Behörden noch bauliche Veränderungen an der Vogelstange notwendig werden.

 

Im Rahmen der anstehenden Neuwahlen wurden aus dem geschäftsführenden Vorstand der Bruderschaft der stellvertretende Brudermeister Alfons Kotthoff, Hauptmann Josef Fredebeil sowie Kassierer Christoph Fredebeil in ihren Ämtern bestätigt. Bei den Offizierswahlen wurden Christoph Stratmann (Dorfoffizier Reiste-Nord), Markus Schulte (Beisinghausen), Stefan Fuchte (Erflinghausen), Wigbert Wirxel (Fahnenoffizier), Christoph Brunert (Zugoffizier) und Christian Schulte (Jugendoffizier) von der Versammlung wieder gewählt. Der Dorfoffizier für Reiste-Ost Stefan Kückenhoff stelle sich nicht mehr zur Wahl und wurde nach zehnjähriger Vorstandsarbeit in die Ehrenabteilung verabschiedet. Als Nachfolger wählte die Versammlung Tobias Wenzel.   

 

 

Die im Rahmen der Generalversammlung durchgeführte Hutsammlung brachte einen Erlös von 500 €, der für den Kindergarten Rappelkiste in Bremke bestimmt ist.


Neuer Schützenkönig

Neuer Schützenkönig in Reiste ist Markus Schulte aus Beisinghausen. Ihm zur Seite steht Königin Katharina Greitemann. Vizekönig wurde Sebastian Schulte mit Julia Wullenweber.


Reister Schützen feiern ihr Hochfest

 

Reister Schützen feiern ihr Hochfest

Live-Übertragung des EM-Endspiels auf Großbildleinwand

 

 

Die St. Pankratius Schützenbruderschaft Reiste feiert vom 09. – 11. Juli ihr Schützenfest.  Die amtierenden das Majestäten, das Königspaar Daniel und Miriam Kenter sowie das Vizekönigspaar Andre und Tanja Fredebeil, freuen sich mit den Reister Schützen auf drei wundervolle Festtage.

 

Traditionell beginnt das Fest in Reiste am Samstag um 17.30 Uhr mit dem Antreten in der Schützenhalle und der anschließenden Schützenmesse um 18.00 Uhr in der St. Pankratius Kirche in Reiste.  Die Messe wird mitgestaltet von dem Musikverein Wennemen, der unter der Leitung von Dirk Baumann auch in diesem Jahr als Festmusik für das Schützenfest verpflichtet werden konnte. Nach dem anschließenden Vogelaufsetzen werden die Reister Schützen erstmals von dem neuen Brudermeiser Gottfried Fuchs begrüßt, der das Amt Anfang des Jahres von Johannes Tigges übernommen hat. Neben der Ehrung der Jubilare sowie verdienter Schützenbrüder wird in diesem Jahr auch der neue Reister Jungschützenkönig im Rahmen des Auftakts zum Schützenfest proklamiert werden. Die Würde des Jungschützenkönigs konnte beim Jungschützenfest am 30. April Christian Schulte aus Herhagen erringen. Er löst Steffen Büenfeld aus Büenfeld ab. Im Anschluss möchten die Schützen gemeinsam mit allen Reistern und Gästen frohe Stunden bei Musik und Tanz in der Halle verbringen. Für Musik und gute Laune sorgt an allen drei Festabenden der Musikverein Wennemen gemeinsam mit der Band „Somethin´ Stupid“.

 

Der Sonntag wird mit einem Frühshoppen beim Gasthof zur Post der Familie Kenter in Reiste ab 10.30 Uhr eingeläutet. Dieser wird ebenfalls vom Musikverein Wennemen musikalisch gestaltet. Antreten zum großen Festzug ist in der Schützenhalle um 14.30 Uhr. Um 15.00 Uhr beginnt als Höhepunkt des heutigen Tages der Festzug, in dem sich die amtierenden Majestäten, das Königspaar Daniel und Miriam Kenter, das Vizekönigspaar Andre und Tanja Fredebeil, das Kaiserpaar Alfons und Anni Gödde sowie Jungschützenkönig Christian Schulte mit ihrem Hofstaat den Zuschauern präsentieren werden.  Als musikalische Gäste werden an diesem Tag zusätzlich das Tambourkorps Hengsbeck und der Musikverein Remblinghausen begrüßt. Zur Freude aller Kinder findet um 17.30 Uhr in der Schützenhalle der Kindertanz statt. Das amtierende Königs- und Vizekönigspaar möchte gemeinsam mit ihrem Hofstaat ihre Regentschaft an diesem Abend bei Musik und Tanz ausklingen lassen. Für alle Fußballfreunde wird an diesem Abend das Finale der Fußballeuropameisterschaft auf einer Großbildleinwand übertragen.

 

Der dritte Festtag beginnt am Montagmorgen um 9.00 Uhr mit dem Antreten in der Schützenhalle und der Gefallenenehrung am Ehrenmal an der Kirche. Im Anschluss steigt die Spannung unter der Vogelstange an der Schützenhalle. Wer wird die Nachfolge des amtierenden Königs Daniel Kenter antreten? Der Vorstand des Reister Schützenvereins ist sich sicher, dass auch in diesem Jahr zahlreiche Bewerber die Königswürde der Bruderschaft erringen wollen.

 

Brudermeister Gottfried Fuchs freut sich, die Königsproklamation gegen 13.00 Uhr in der Schützenhalle vornehmen zu können.  Der neue König mit seinem Gefolge wird anschließend im Festzug gegen 17.00 Uhr beim Gasthof zur Post abgeholt. Der Vorstand der Bruderschaft freut sich besonders, dass der amtierende König Daniel Kenter und der ebenfalls noch amtierende Jungschützenkönig Steffen Büenfeld weiterhin als Majestäten im Festzug mit marschieren. Daniel Kenter konnte auf dem Gemeindeschützenfest in Kückelheim im vergangenen Jahr die Gemeindekönigswürde erringen, Steffen Büenfeld sicherte sich den Titel des Gemeindejungschützenkönigs. Beide Majestäten und die Gemeinde-Standarte sind daher fester Bestandteil der Reister Umzüge der folgenden Jahre.   Für alle Festgäste bietet sich die Gelegenheit, das Schützenfest 2016 mit den neuen Majestäten bei Musik und Tanz ausklingen zu lassen.

 

 

Der Vorstand der Reister Schützenbruderschaft freut sich auf viele Besucher an allen drei Festtagen und auf die gewohnt rege Beteiligung seiner Schützenbrüder an den Festumzügen. Die Bewohner von Reiste und umliegenden Ortschaften werden gebeten, an ihren Häusern zu flaggen. Weitere Informationen sind auf der Homepage des Schützenvereins unter www.reister-schuetzen.de zu finden.

 

 Jubilare 2016:

 

 

Königspaare:

 

 

 

 

60 Jahre

Josef und Magda Osebold,  Beisinghausen  

 

50 Jahre

Norbert Lüttecke und Agnes Schulte

 

 

40 Jahre

Norbert und Adelheid Fuchte,  Reiste

 

 

25 Jahre

Josef und Sabine Mertens, Landenbeck

 

 

 


Max Rupprecht

Max und Elise regieren den Nachwuchs

Neuer Kinderschützenkönig ist Max Rupprecht (5). Er setzte sich gegen zahlreiche Mitbewerber durch und brachte mit der Armbrust den letzten Luftballon zum Platzen und damit den Vogel zum Fallen. Zur Königin erkor Max Elise Kremer (4).

 

Vizekönigin wurde Anna Wobbe (10), die Tristan Schnöde (10) zum Vizekönig machte. Zahlreiche Attraktionen wurden für die kleinsten Schützen angeboten: Neben den Klassikern wie Kinderschminken, Tombola und Hüpfburg wurden Luftballons modelliert und Buttons erstellt. Wer beim Vogelschießen kein Glück hatte, konnte sein Können an der Laser-Schießanlage unter Beweis stellen. Kicker, Tischtennisplatte, Basketballkorb, Pelletsandkasten und verschiedenste Fahrzeuge verwandelten die Schützenhalle in ein Spielparadies. Zahlreiche Besucher verfolgten das bunte Treiben und genossen ein reichhaltiges Cafeteria-Angebot.


Kinderschützenfest 2016

 

Unser amtierendes Kinderschützenkönigspaar Marian Fuchte und Anna Wenzel freut sich auf das bevorstehende Kinderschützenfest am Sonntag, 19. Juni. Beginn ist um 13.30 Uhr in der Schützenhalle. Von hier startet der Festzug, der musikalisch von der Musikkapelle Remblinghausen begleitet wird. Alle Kinder, die im Festzug mitgehen möchten, finden sich in der Schützenhalle ein. Dort erhalten die Mädchen und Jungen kleine Fahnen. Die Kinder des Hofstaates treffen sich wie immer um 14 Uhr an der Volksbank. Nach dem Festzug folgen Kindertanz und Bonbonwerfen. Anschließend geht es mit einem bunten Programm in der Halle weiter: Hüpfburg, Mal- und Bastelecke, Sandkasten, Fahrzeuge, Tattoos, Nagelbalken, Luftballonfiguren, Kinderschminken, Kicker, Buttons und natürlich die Tombola mit vielen schönen Preisen locken hoffentlich zahlreiche Kinder und ihre Familien in unsere Halle. Zum ersten Mal wird es in diesem Jahr ein Laser-Schießkino geben. Nicht zuletzt wird natürlich auch ein neuer Kinderschützenkönig mit der Armbrust ermittelt. Die Eltern der Königspaare sorgen mit einer Cafeteria für das leibliche Wohl. Wir freuen uns auf viele große und kleine Besucher und hoffentlich zahlreiche Königsanwärter.

 

Mai-Fieber am 30. April in Reiste

 

Jungschützen laden zur Mai-Fieber Party nach Reiste

Die Jungschützen der Schützenbruderschaft Reiste veranstalten am Samstag, den 30. April im Reister Keller der Schützenhalle ihre Mai-Fieber Party. Hierzu sind Jung und Alt herzlich eingeladen. Einlass ist ab 20 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.

Bereits ab 18 Uhr ermittelt die Schützenbruderschaft St. Pankratius einen neuen Jungschützenkönig an der Reister Vogelstange. Der neue König wird Steffen Büenfeld ablösen, der im vergangenen Jahr als sechster Jungschützenkönig in die Chronik der Bruderschaft einging. Auf den Vogel dürfen alle Mitglieder der St. Pankratius-Schützenbruderschaft schießen, die zwischen 16 und 25 Jahre alt sind. Schützen unter 18 Jahren benötigen eine Einverständniserklärung ihrer Eltern. Der neue Jungschützenkönig wird im Rahmen der Ehrungen am Samstag des Reister Schützenfestes proklamiert und dann am darauf folgenden Sonntag mit seinem Stammtisch im Festzug mit dabei sein. Der Vorstand der Schützenbruderschaft freut sich auf eine rege Beteiligung seiner  Jungschützen aber auch der Reister Bewohner. Für das leibliche Wohl an der Vogelstange ist bestens gesorgt. Diejenigen, die selbst nicht kommen können, haben die Möglichkeit, das Vogelschießen im Internet über die am Hallendach angebrachte Webcam zu verfolgen (www.reister-schuetzen.de).

 

 

Ab 20 Uhr steigt dann im Reister Keller die Mai-Fieber Party mit DJ Müller. Marius Rarbach alias DJ Müller sorgt schon seit Jahren auf dem Reister Markt für Stimmung im Reister Keller und konnte von den Jungschützen nun auch für die Mai-Fieber Party verpflichtet werden. Auf die Besucher wartet frisches Veltins zum Preis von 1 €, eine Sektbar sowie eine Pizzabude. Eingeladen zur Party sind alle jungen und Junggebliebenen Partyfreunde, die am kommenden Samstag gemeinsam in den 1. Mai feiern möchten. Der Einlass zur Party ist ab 16 Jahren. Am Eingang erfolgt eine Ausweiskontrolle.